ZWILLING (22. Mai bis 21. Juni)

Entsprechungen im Sternzeichen Zwilling
Planet:  Merkur
Element: Luft
Qualität: beweglich
Eigenschaft: warm und feucht
Temperament: sanguinisch
Geschlecht: männlich
Schlüsselwort: ich denke
Zuordnung zum Körper: Lunge, Bronchien, Schlüsselbeine, Arme, Hände
Jahreszeit: Übergang vom Frühling zum Sommer, längste Tage des Jahres
Archetyp: der Denker, der Intellektuelle, der Handeltreibende, der Journalist
Aufgabe: Unterscheidungsvermögen erlangen
Zuordnung Edelsteine: Bergkristall, roter Karneol, Moosachat, Aquamarin

Der Herr der Zwillinge ist Merkur, der Schlaue, mit Vernunft begabte. Aber auch er kommt nicht gegen die Natur der Zwillinge an. Denn trotz ihrer hohen Intelligenz und ihres logischen Denkvermögens werden Zwillings-Geborene in den entscheidenden Augenblicken ihres Lebens das Herz sprechen lassen, auch wenn Vernunftgründe noch so sehr dagegen stehen. Am meisten verabscheut der Zwilling Langeweile und Stagnation. Sein Leben unterliegt einer ständigen Veränderung. Denn er liebt die Abwechslung und muss immer in Bewegung sein, auf Suche nach Neuem, Besserem oder einfach nur nach etwas Anderem. Beständigkeit ist nicht seine starke Seite. Auch neigt er zu einer gewissen Oberflächlichkeit. Es hat wenig Sinn, ihm Mangel an Anteilnahme vorzuwerfen oder von ihm Tiefgang zu verlangen.

Wer bei ihm starke Gefühle sucht, wird enttäuscht sein, wer jedoch dauernde Anregung braucht, wird ihn zu schätzen wissen. Dabei ist erstaunlich, dass er in zwischenmenschlichen Beziehungen durchaus treu ist. Er wird immer wieder seinen alten Freundeskreis aufsuchen. Wahrscheinlich braucht der Unstete einen Ruhepunkt, der ihm vertraut ist. In erotischer Hinsicht hat er jedoch mindestens zwei Eisen im Feuer. Der Zwillings-Geborene redet leidenschaftlich gern und er ist ein brillanter Redner. Aber er hört auch anderen aufmerksam zu. Denn er ist sehr neugierig und möchte möglichst viel erfahren. Deswegen braucht er immer eine Schar Menschen um sich. Es zieht ihn weniger in die Natur und schon gar nicht in ländliche Abgeschiedenheit. Sein Revier ist die Großstadt mit ihren vielfältigen Möglichkeiten.

Als Luftzeichen hat der Zwilling keine starke Beziehung zu materiellen Dingen. Geld ist für ihn dazu da, um sich zu amüsieren. Er gibt es gern für Dinge aus, die andere für überflüssig halten. Hat er keines, kann er ganz gut in eingeschränkten Verhältnissen leben. Und er liebt das Spiel. Manche ergeben sich dem Glücksspiel, weil dabei Spannung und der Reiz des Neuen reichlich vorhanden sind. Doch hier besteht für ihn die Gefahr, süchtig zu werden. Denn Zwillinge sind leicht verführbar und haben einen Hang zur Sucht.

Der Zwilling und seine Aszendenten

Zwilling – Aszendent Widder

Durchdachte Kraft. Sich in Sprache und Wort durchsetzen lernen. Zur Freiheit durch Bewegung.

Zwilling – Aszendent Stier

Bewegung, Ruhe und das Bedürfnis nach Sicherheit müssen koordiniert werden. Den eigenen Ausdruck finden.

Zwilling – Aszendent Zwilling

Entweder der sprudelnde Springbrunnen oder die Stille in der Bewegung. das Rad dreht sich, aber die Nabe steht still. Inneres und äußere Aktivität müssen zusammengeführt werden.

Zwilling – Aszendent Krebs

Vom Kopf ins Gefühl. Sesshaft oder getrieben. Auch im Unterwegssein sein Zuhause finden. Lernen Bauch und Kopf zu versöhnen.

Zwilling – Aszendent Löwe

Großzügiges Wissen. Die eigenen Geistesgaben nutzen, um im Mittelpunkt zu stehen. Kreative Kommunikation. Herz und Kopf integrieren.

Zwilling – Aszendent Jungfrau

Logik und Vernunft. Das erworbene Wissen und die aufgenommenen Informationen nutzen, um ein achtsames, gesundes, „vernünftiges“ Leben zu führen. Sich um konkretes Wissen im Sinn von Gesundheit, Heilung und Ernährung bemühen.

Zwilling – Aszendent Waage

Diese aufgrund des gleichen Elements Luft harmonische Verbindung bringt dem Zwilling die Lernerfahrung, sich noch mehr auf den/die anderen, sein Gegenüber einzustellen. Wo der Zwilling die Dinge nebeneinander stellt, um sie zu begreifen, geht es in der Waage darum, eine Verbindung, eine Harmonie zwischen ihnen herzustellen.

Zwilling – Aszendent Skorpion

Der AC im Skorpion bringt den Zwilling in die Tiefe, konfrontiert ihn mit seinen Schattenseiten und zwingt ihn zur Wandlung. Tiefe versus Leichtigkeit. Intellektuelles Verstehen und emotionale Intensität.

Zwilling – Aszendent Schütze

Hier liegt der Aszendent im Oppositionszeichen des Zwillings. Es gilt Einsicht, Abstraktion, Integration zu lernen und Visionen zu erlangen. Entweder starkes Begegnungspotential oder Anpassung an die Lebensumstände.

Zwilling – Aszendent Steinbock

Mit dem AC im Steinbock muss der Zwilling einige Dinge lernen, die ihm nicht so liegen: Geduld, Disziplin, langfristiges Planen, politisch-gesellschaftliches Interesse und das sich auf das Wesentliche beschränken können.

Zwilling – Aszendent Wassermann

Mit diesem Aszendenten muss oder darf der Zwilling lernen, mit anderen zusammenzuarbeiten, selbständig und frei zu sein und auh abgehobenen und nicht immer realistischen Ideen zu folgen.

Zwilling – Aszendent Fische

Der Zwilling darf lernen, sich auch mit sprach-, wort-, und denkfreien Bereichen zu beschäftigen. Kopf und Gefühl. Nicht alles kann gedacht werden. Offen sein für Feinstoffliches, für Spiritualität und für soziales Engagement.