FISCHE (19. Februar bis 20. März)

Entsprechungen im Sternzeichen Fische
Planet: Neptun
Element: Wasser
Qualität: beweglich
Eigenschaft: kalt und feucht
Temperament: phlegmatisch
Geschlecht: weiblich
Schlüsselwort: ich glaube
Zuordnung zum Körper: Füsse, Immunsystem, unbewusste Faktoren
Jahreszeit: Übergang von Winter zum Frühling
Archetyp: der Arzt, der Priester, der Seher
Aufgabe: Erlösung in dieser Welt finden
Zuordnung Edelsteine: Labradorit, Fluorit, Mondstein, Amazonit

Der Beherrscher dieses Zeichens ist der Neptun, aber auch der Jupiter funkt manchmal dazwischen.

Menschen, die im Sternzeichen der Fische geboren wurden, entwickeln meist starke Kräfte von innen her. Allerdings sind sie sehr bemüht, diese Fähigkeit ihren Mitmenschen gegenüber zu verbergen.

Im Grunde ihres Wesens sind die Fische eher schüchtern, obwohl sie diese Schüchternheit sehr häufig mit übertriebener Forschheit kaschieren. Mehr als andere Sternzeichen hat der Fische-Mensch zwei Seelen in seiner Brust, wobei die eine sich von der anderen trennen will. Die Widersprüche im Charakter der Fische sind nicht so leicht durchschaubar. In seinem Wesen hat alles Platz. Im Extremfall erweist sich der Rücksichtsvollste als Intrigant oder der Goldfisch als weißer Hai. Das findet auch im Sternzeichen am Himmel eine Entsprechung: Es besteht aus zwei Fischen, von denen jeder in eine andere Richtung schwimmt: Einer drängt in die Welt, der andere aber versucht, der Welt zu entkommen. So kann dieses „doppelköpfige“ Zeichen, das im Ozean der Gefühle zu Hause ist, durchaus auch Menschen hervorbringen, die sich beinhart durchsetzen und auf dem Boden der Realität stehen.
Aber im Prinzip sind diese Sternzeichen sanfte und sehr friedfertige Menschen. Sie sind in einer Traumwelt versponnen, in die sie sich immer wieder Trost suchend zurückziehen, wenn ihnen das Leben übel mitspielt.

In jedem Fisch schlummert ein Mystiker. Seine Welt ist das Grenzüberschreitende, Tiefgründige, Immaterielle. Bleibt er im Stofflichen verhaftet, so verfällt er leicht finanziellen Spekulationen: er wird getäuscht und enttäuscht. Seine tiefsten Gefühle werden häufig von mitleidlosen Menschen verletzt. Kaum ein Sternzeichen kann so intensiv mitleiden wie ein Fisch, aber niemand muss bisweilen selber so leiden. Dadurch wird er häufig zum „Weltenflüchter“. Und es besteht die Gefahr, dass er im Alkohol die Leichtigkeit des Seins sucht.

Die Fische und ihre Aszendenten

Fische – Aszendent Widder

Das weiche Wasser bricht den Stein. Der sensible Fisch braucht seine ganz eigenen Methoden, um sich durchsetzen zu lernen.

Fische – Aszendent Stier

Hier gilt es besonders, dass der Fisch lernt, sich abzugrenzen und sich zu schützen. Der Aufenthalt in der Natur oder im Garten kann da sehr hilfreich sein.

Fische – Aszendent Zwilling

Lernen, sich zu äußern. Der Fisch muss verstehen, dass andere nicht seine Gedanken lesen oder seine Gefühle fühlen können, er muss ihnen mitteilen, was in ihm vorgeht. Die Dinge auch mal locker nehmen. Kopf und Gefühl.

Fische – Aszendent Krebs

Das Diffuse, was die Fische oftmals haben, sollte mit einem Aszendenten im Krebs so gebündelt werden, dass die Gefühle sich auf konkretere Dinge wie andere Menschen („sich kümmern“), den Aufbau einer Familie und dem Suchen und Bauen eines Heims beziehen können.

Fische – Aszendent Löwe

Mit dem AC Löwe geht es für die Fische auf die große Bühne. Der Fisch muss sich zeigen, soll dem Ausdruck verleihen, was in ihm ist. Dies ist eine gute Kombination für Schauspieler.

Fische – Aszendent Jungfrau

Entweder starke Du-Bezogenheit oder Zwang zur Anpassung. Thema Heilung und Gesundheit. Zwiespalt zwischen Glauben und Wissen, zwischen „Heilen“ und Medizin. Zwiespalte und Gegensätze überwinden lernen. Wichtig ist die Entwicklung von Vertaruen.

Fische – Aszendent Waage

Lernen, sich anderen gegenüber zu öffnen, auf sie zuzugehen. Kopf und Gefühl mit einander versöhnen. Auch die Außenwelt zählt. Versuchen, den eigenen Emotionen Ausdruck zu verleihen.

Fische – Aszendent Skorpion

Der schöpferische Ausdruck, der sich aus der Enge Raum bricht und tiefen Gefühlen Gestaltung und Leben gibt.

Fische – Aszendent Schütze

Überall Zuhause oder nirgends daheim. Erfahrenes und gefühltes Wissen miteinander integrieren.

Fische – Aszendent Steinbock

Bewässerungskanäle. Ein Felsen im Meer. Kristalline Strukturen im nicht Manifestierten. Der Christus-Impuls.

Fische – Aszendent Wassermann

Der weglose Weg. Das Tao. Erlösung in der Weite. Freiheit um alles zu sein. Unmanifestierte Höhe.

Fische – Aszendent Fische

Völlige Auflösung oder der persönliche Weg zur Erleuchtung. Mystik. Religion. Spiritualität.