Das große Frisuren-Horoskop

Welcher Frisurentyp aus der Sicht der Sterne eine Frau nun ist, hängt natürlich nicht nur von ihrem Sternzeichen ab. Gerade Aszendent und Mondstellung färben das Sternzeichen mit ein und verstärken oder relativieren es in seinen Qualitäten. Dennoch kann man beim Sternzeichen von gewissen Grundrissen ausgehen, die dann bei jeder einzelnen variieren mögen.

Widder
(21.3. – 20.4.)
Wenn sich die vielbeschäftigte Widderfrau Zeit nimmt, dann geht sie nicht zum Billigfrisör. Vor allem das Warten dort mag sie nicht. Lieber einen Termin machen, gleich dran kommen, das darf dann ruhig auch etwas mehr kosten. Hauptsache die Haare sitzen, der Schnitt wird oft spontan entschieden. Die neue Frisur ist dann fast so etwas wie ein Statussymbol. Seltener sieht man sehr lange Haare bei Widderfrauen, sie bevorzugen flotte Kurzschnitte, oder nackenlanges sportlich elegant frisiertes Haar und haben meist Mut zur Farbe.
Stier
(21.4. – 20.5.)
Der Gang zum Frisör gehört zu den liebsten Stier-Ritualen. In Frage kommende Frisuren werden schon vor dem Besuch eingehend begutachtet und verglichen. Am Ende wird es dann aber doch nichts Extravagantes oder Übertriebenes. Klassisch und weiblich soll es sein, pflegeleicht, einfach zu stylen, wenn überhaupt Farbe, dann keine allzu auffällige.
Zwillinge
(21.5. – 21.6)
Es beeindruckt das, was sich bei einer Zwillingsfrau unter den Haaren befindet. Ein klarer Verstand und eine anmutige Ausstrahlung. Die Frisur selbst gerät bei ihr allerdings fast zur Nebensache. Dennoch versucht jeder Frisör der allseits beliebten Zwillings-Kundin einen Look zu zaubern, der sie noch sympathischer erscheinen lässt. Durch Stimmungsschwankungen geht jedoch manchmal die anfängliche Freude über ein tolles Styling übergangslos in Haar-Frust über.
Krebs
(22.6. – 22.7.)
An der Frisur des Krebses kann man schon sehen, wie er sich innerlich fühlt; Das jeweilige Styling spiegelt sozusagen die aktuelle Stimmungslage wider. Die bevorzugte Krebs-Frisur ist verspielt, feminin. Und wenn ein Krebs mit seinem Frisör zufrieden ist, dann bleibt er ihm meist lange Zeit treu.
Löwe
(23.7. – 23.8.)
Das Selbstbewusstsein einer Löwe-Frau sieht man auch auf dem Kopf; perfektes Styling in allen Lebenslagen. Auch bei der haarigen Selbstinszenierung des eitlen Löwe ist alles auf optimale Außenwirkung abgestimmt. Immer offen für die neuesten Trendfrisuren ist sie ein Hingucker. Der Frisörtermin hat Priorität und wird ungern verschoben und nie verpasst.
Jungfrau
(24.8. – 23.9)
Die meist wie aus dem Ei gepellte Jungfrau plant ihren Frisörtermin gewissenhaft und schaut ihrem Coiffeur kritisch auf die Finger. Das Endergebnis sind dann klassische Schnitte ohne zu schnelles Mode-Verfallsdatum. Zufrieden ist sie, wenn sich die praktische Frisur auch daheim gut stylen lässt, und sie nicht schon nach zwei Wochen wieder zum Nachschneiden muss.

Waage
(24.9. – 23.10.)
Was passt zu mir? Welcher Frisör ist der richtige? Auch in Frisurenfragen ist die Waagefrau hin- und hergerissen und feilt ständig an ihrem Stil. Oft wird die Mühe von Erfolg gekrönt und sie ist der Konkurrenz immer eine Haarlänge voraus. Obwohl von der Venus regiert, ist die Waage von der Position im Tierkreis her ein männliches aktives Zeichen. Auffallend oft neigt sie zu kurzen Schnitten und Hochsteckfrisuren.

Skorpion
(24.10- 22.11.)
Bei der Skorpionfrau hat’s der Frisör nicht leicht, denn trotz aller psychologischen Tricks lässt sie sich nicht in die Frisurenseele schauen. Hier ist kreative Intuition gefragt, zu verstehen was der geheimnisvolle Skorpion will. Experimente sind mit diesem Tierkreiszeichen nicht zu machen, klassische Styles, Braun- und Pastelltöne dominieren.

Schütze
(23.11. – 21.12.)
Die ständig aktive Schützefrau schiebt den Frisörtermin neben anderen spontan ein, Frisurdetails interessieren sie nicht wirklich. Überhaupt neigt sie sich den Umständen entsprechend heute so, morgen so zu stylen. Umso erstaunlicher, was dabei herauskommt: Im Job und zu besonderen Anlässen wird die Frisur stilsicher dem Outfit angepasst. In der Freizeit, bei Reisen oder bei Unternehmungen mit Familie und Freunden, spielen Schnitt und Styling wieder eine eher untergeordnete Rolle.

Steinbock
(22.12. – 20.1.)
Die sicherheitsbewusste Steinbockfrau lassen schrille Frisurentrends kalt – sollen sich doch andere lächerlich machen. Für sie zählt, dass der Frisör korrekt arbeitet und die Frisur hält. Mit wenigen Handgriffen weiß sie sich und die Haarpracht stilvoll in Szene zu setzen, auf überflüssige Modeschnickschnacks wird verzichtet.

Wassermann
(21.1. -19.2.)
Immer mal was Neues, ein wenig extravagantes und unkonventionelles Styling entspricht dem experimentierfreudigen Wesen der Wassermannfrau. Die Abwechslung und radikale Veränderungen machen zuweilen häufiges Wechseln des Frisörsalons notwendig. Der Haarprofi darf zwar anfangs etwas vorschlagen, doch am Ende unterliegt er den Vorgaben der selbstbewussten Wassermann-Kundin.
Fische
(20.2. – 20.3.)
Im Privatleben legt sich die Fischefrau selten auf eine Richtung fest. So auch in Frisurdingen. Sie experimentiert anscheinend wild durcheinander und schwimmt durch alle Trendströmungen. Ihre Launen schlagen sich stark auf ihre jeweilige Frisur nieder. Durch Mode-Intuition schafft sie es aber immer wieder, mit neuen Kreationen zu überraschen. Das Haarstyling dient auch der Schauspielerei, mit der die verletzbare Fischefrau nach außen Stärke signalisieren will.